Eine neue Core Web Vitals Metrik kommt – der INP Wert

Neue Core Web Vitals Werte INP
JohannaVon Johanna|4. August 2023

Was wir über den Interaction to Next Paint (INP) bereits wissen

Google bringt im März 2024 eine neue Core Web Vitals Metrik heraus. Laut Google soll der First Input Delay durch den neuen Interaction to Next Pain-Wert ersetzt werden. Die neue Metrik INP wurde bereits im Mai 2022 als Experiment vorgestellt und soll die Benutzerfreundlichkeit einer Webseite besser messen und bewerten. Die bisherigen FID Metrik hatte einige Einschränkungen bei der Erhebung der Reaktionsfähigkeit, die durch den INP-Wert behoben werden sollen.

 

Nachdem das Team rund um Google diese Metrik nun über ein Jahr lang getestet hat und auch Feedback aus der Community erhalten hat, soll der INP-Wert final eingeführt werden. Informationen über die Gedanken und Hintergründe findest du hier.

 

Das wird insbesondere den SEO-Bereich wieder einmal stark verändern. Wir schauen uns an, was wir über die neuen Metrik „Interaction to next Pain“ (INP) bereits wissen und halten dich bis zur Veröffentlichung von Google immer auf dem neuesten Stand.

1. Was sind die Core Web Vitals von Google?

Als die Core Web Vitals werden die drei Metriken beschrieben, die Google seit Juni 2021 verwendet, um die Performance und die Benutzerfreundlichkeit einer Webseite zu messen. Diese Messwerte sind außerdem mitverantwortlich für den Google Ranking Algorithmus. Das bedeutet konkret: Google misst anhand der Core Web Vitals Metriken die Geschwindigkeit und Nutzererfahrung deiner Webseite und ermittelt so eine bessere oder schlechtere Platzierung in den Google Suchergebnissen. Erscheint deine Webseite auf der ersten Google-Seite hast du eine gute Bewertung erhalten.

 

Die Metriken fokussieren sich aktuell auf drei wichtige Aspekte der Nutzererfahrung und der der Ladezeit einer Webseite: der Largest Contentful Paint (die wahrgenommene Ladezeit), der Cumulative Layout Shift (visuelle Stabilität der Webseite) und der First Input Delay (Interaktivität und Reaktionsfähigkeit der Webseite).

 

Dem hinzugefügt wird jetzt noch der Interaction to Next Paint (INP) der den First Input Delay (FID) schließlich ersetzen wird.

2. Was ist der Interaction to Next Paint (INP)?

Der Interaction to Next Paint (INP) gibt an, wie gut die Reaktionsfähigkeit deiner Website ist. Der neue Google PageSpeed Score misst, wie schnelle deine Seite auf einer Benutzerinteraktion reagiert. Wenn du beispielsweise ein Produkt anklickst, misst der INP wie schnell das visuelle Feedback deiner Seite erscheint. Je schneller deine Webseite auf diese Interaktionen reagiert, desto besser die Gesamt-Reaktionsfähigkeit.

 

Dieses oben beschriebene visuelle Feedback kann unterschiedlich aussehen. Das können Menüs sein, Unterseiten, aufklappbare Elemente, optische Objekte zum drüber hovern etc. Eine zu große Zeitverzögerung zwischen Klick und dem optischen Erscheinen der Antwort sendet demnach ein schlechtes Signal an Google.

 

Der Interaction to Next Paint ist also eine Kennzahl, welche die Gesamtreaktionsfähigkeit deiner Webseite auf Benutzerinteraktionen misst. Hierzu zählen alle Klicks, Tipps und Tastaturinteraktionen, die auf einer Webseite stattfinden.

Der finale Wert der neuen Google Metrik ergibt sich schließlich aus der längsten beobachteten Interaktion. Google sortiert aber stark abweichende Werte aus, sodass diese Werte nicht mit in die Gesamtbewertung einfließen.


! Kostenloser Speedtest (CTA-Box) - 04/22 - /blog/

Wie schnell ist deine WordPress Seite?

Teste jetzt kostenlos die Ladezeit deiner Webseite!

✔ Du bekommst das Testergebnis direkt per E-Mail.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.


3. Den Core Web Vitals INP Wert messen

Der Wert des Interaction to Next Paint-Wertes setzt sich wie folgt zusammen:

  • 200 Millisekunden oder weniger – gute Reaktionsgeschwindigkeit
  • zwischen 200 bis 500 Millisekunden – Reaktionsgeschwindigkeit muss verbessert werden
  • über 500 Millisekunden – schlechte Reaktionsgeschwindigkeit

Der neue Core Web Vitals Wert INP

Zur Messung dieses Wertes hast du verschiedene Möglichkeiten. Die einfachste ist, die Google Pagespeed Insights zu verwenden, über die du auch die anderen Core Web Vitals Werte messen kannst. Aktuell wird der INP-Wert noch nicht immer richtig ausgestrahlt.

Hier wird aber bereits von Google auf die Veränderungen ab März hingewiesen. Außerdem fordert Google dazu auf, die Benutzerfreundlichkeit der Webseite zu überprüfen und vor dem Release des INP bereits anzupassen.

4. Den Core Web Vitals INP Wert verbessern

Wie alle anderen Core Web Vitals Werte ist auch der INP Wert abhängig von der Performance und einer sauberen Programmierung deiner Webseite. Das bedeutet insbesondere, dass der Wert nur durch die Programmierung auch verbessert werden kann.

 

Für die Benutzerfreundlichkeit ist es daher wichtig den Code deiner Webseite einerseits sauber programmiert zu haben, gleichzeitig aber auch dass im Hintergrund keine riesigen Datenmengen am laden sind.

Es ist wichtig immer auf Qualität anstatt Quantität zu setzen und die Gesamtperformance deiner Webseite immer im Blick zu haben. Probleme mit dem INP können auftauchen wenn:

  • Server langsam sind
  • veraltete Plugins und Themes installiert sind
  • unnötige Scripte geladen werden
  • falsch programmiert wurde

5. Fazit

Der neue Interaction to Next Paint Wert ersetzt den alten FID bei den Google Core Web Vitals. Bereits im März 2024 wird die neue Metrik final erscheinen. Diese wird auch bereits auf den Seiten von Google angekündigt, allerdings kann er noch nicht immer richtig ausgespielt werden. Wir sind sehr gespannt, was der neue Wert für die Messung der Benutzerfreundlichkeit an Veränderungen mit sich bringen wird und ob die Einführung reibungslos für Webseitenbetreiber ablaufen wird.

 

Mehr Informationen zu den Core Web Vitals kannst du hier nachlesen: