PHP Zeitbombe: PHP 5.6 wird bald zum Sicherheitsrisiko

Sicherheitsrisiko PHP 5.6 WordPress

Laut der Statistik von W3techs laufen aktuell 78,9 Prozent aller Webseiten mit PHP. Davon wiederum nutzen 61,8 Prozent eine 5.x-Version. Davon entfällt mit 41,5 Prozent wiederum der größte Teil auf PHP 5.6. Alle anderen verwenden noch ältere Versionen, für die es schon seit geraumer Zeit keine offiziellen Sicherheitsupdates mehr gibt.

Hohe Verbreitung alter PHP-Versionen:

Ende Dezember 2018 endet der Support für PHP 5.6.x. Ab diesem Zeitpunkt wird dann auch die letzte PHP-5-Version keine Sicherheitsupdates mehr erhalten. Das Problem: Die Software-Version ist noch immer weit verbreitet.
Das bedeutet, dass 2019 rund 62% aller Webseiten, die noch eine PHP 5.x Version verwenden, keine Sicherheitsupdates mehr für die zugrundeliegende Technologie ihres Servers und ihrer Webseite erhalten werden. Millionen Webseiten sind dadurch ernsthaften Sicherheitslücken ausgesetzt.

PHP 5.6 – Eine tickende Zeitbombe

Schon seit 2017 gibt es keine Funktionserweiterungen für PHP 5.6 mehr. Ende dieses Jahres wird auch der Security-Support eingestellt. 5.6 ist der letzte Versionszweig des 2004 veröffentlichten PHP 5, der überhaupt noch versorgt wurde.  Somit bleiben Betreibern nun rund zehn Wochen, um auf PHP 7 umzusteigen. Diverse Entwickler warnen vor einer tickenden „PHP-Zeitbombe“.  Viele Nutzer haben nämlich das Gefühl mit PHP 5 im Jahr 2019 davonzukommen – wie ZDNet berichtet: fahrlässig!

 

Nutzer von PHP 5.6.x sollten deshalb dringend auf PHP 7.2 wechseln.

 

HostPress Kunden können bereits seit 2016 mit einem Klick auf PHP 7.x wechseln. Viele Kunden wissen nicht, dass ihre PHP Version das Ende ihrer Lebensdauer erreicht hat.
Wir setzen uns deshalb mit allen HostPress Kunden in Verbindung, die noch auf PHP 5.6 laufende Seiten betreiben und bieten einen professionellen Upgradeservice auf PHP 7.x an. Direkt nach der Veröffentlichung von PHP 7.3 haben Kunden die Möglichkeit die Version zu nutzen.

 

 

PHP Zeitbombe: PHP 5.6 wird bald zum Sicherheitsrisiko
3.7 (73.33%) 3 votes