WordPress für erfolgreiches Content-Marketing nutzen

content marketing für wordpress
JohannaVon Johanna|19. Juli 2023

Entwicklung von Strategien, Plugin Empfehlungen und Tipps

In der heutigen digitalen Welt ist Content-Marketing zu einem unverzichtbaren Instrument geworden, um Online-Erfolg zu erzielen. Es hat sich als effektive Methode etabliert, um das Interesse der Zielgruppe zu wecken, sie zu binden und letztendlich zu Kunden zu konvertieren. Insbesondere für Unternehmen und Blogger ist Content-Marketing zu einer Schlüsselstrategie geworden, um ihre Online-Präsenz zu stärken und ihre Botschaften zu verbreiten.

 

Content Marketing kann auf unterschiedlichen kreativen Wegen umgesetzt werden, dafür bedarf es aber einer guten Strategie und Struktur. Wir beleuchten hier einmal, welche Optionen und Möglichkeiten WordPress anbietet, um dein Content Marketing erfolgreich nach außen zu bringen und deiner Zielgruppe wichtige Inhalte zu liefern.

1. Was ist Content Marketing?

Content Marketing ist eine Marketingmethode, bei der Inhalte erstellt, veröffentlicht und verbreitet werden, um eine bestimmte Zielgruppe anzusprechen und Kundenbeziehungen aufzubauen. Neben werblichen Inhalten und klassischer Werbung für ein Unternehmen zielt das Content Marketing darauf ab, wertvolle Informationen, Ressourcen und Unterhaltung anzubieten.

 

Der Fokus der Inhalte liegt auf den Bedürfnissen, den Interessen und den Problemen der Zielgruppe. Passende und ansprechende Inhalte können natürlich je nach Branche und Zielgruppe ganz anders aufgearbeitet werden, zum Beispiel in Blogbeiträgen, Videos, Infografiken, Podcasts etc.

 

Die Ziele des Content Marketings sind vielfältig: die Erhöhung der Sichtbarkeit und Bekanntheit, Traffic auf die Webseite lenken, Leads generieren, Kunden gewinnen oder auch die Kundenbindung fördern. Durch die Bereitstellung relevanter Inhalte können Unternehmen ihre Expertise und Autorität in ihrer Branche demonstrieren und eine positive Markenwahrnehmung aufbauen.

 

Ein wichtiger Aspekt des Content Marketings ist die strategische Planung und Distribution von Inhalten. Das bedeutet, die Inhalte müssen zur richtigen Zeit über die richtigen Kanäle verbreitet werden. Das kann über dein SEO erfolgen, Social Media, E-Mails, Blogbeiträge oder ähnliches.

 

Durch die Kombination von hochwertigem Content und einer strategischen Vermarktung können Unternehmen langfristige, persönliche Beziehungen zu ihrer Zielgruppe aufbauen, Vertrauen gewinnen und letztendlich den Erfolg ihres Unternehmens steigern.

2. Wie funktioniert Content Marketing und WordPress

Die Bedeutung von Content-Marketing für den Online-Erfolg

Das Content Marketing steigert die Sichtbarkeit und die Reichweite deines Unternehmens. Über das Content Marketing erstellst du wertvolle Inhalte für deine Zielgruppe, die für diese besonders relevant sind, um deine Sichtbarkeit zu erhöhen. Ziel davon ist es, mehr Besucher auf dein Unternehmen und deine Webseite aufmerksam zu machen und potenzielle Kunden über einen Shop oder den Blog gewinnen zu können.

Insbesondere im Umgang mit Social Media ist es von zentraler Bedeutung, ein authentisches Bild von deinem Unternehmen zu präsentieren, um Vertrauen und Glaubwürdigkeit aufbauen zu können. Das schaffst du, indem du wertige und informative Inhalte erstellst, Fachwissen teilst oder Einblicke in das Unternehmen zeigst. Deine Follower werden das zu schätzen wissen und so kannst du dir eine Community aufbauen und langfristige Beziehungen knüpfen.


💡Wichtig ist …

… nicht aufgeben! Aufgrund der Menge an Inhalten auf Social Media ist ein stabiles Wachstum nicht mehr ganz so einfach, wie noch vor ein paar Jahren. Orientiere dich deshalb gerne an Trends und informiere dich immer, mit welchen Formaten du gerade deine Reichweite pushen kannst. Zentral ist immer ehrlich sein, transparent bleiben und einen guten Mehrwert liefern.


Zum Content Marketing gehören auch das Sammeln von Leads und Conversions. Im Rahmen deiner Marketing-Strategie ist es wichtig qualifizierte Leads in Kunden zu verwandeln. Mit gezielt ausgespielten Inhalten, die an den Kundenbedürfnissen orientiert sind und deren möglichen Probleme thematisieren kannst du potenzielle Kunden besser ansprechen. Die Kombination aus dem richtigen Inhalt und einem klar formulierten Call-to-Action erhöht die Wahrscheinlichkeit Webseitenbesucher besser zu konvertieren.

 

 

Der Zusammenhang von WordPress und Content-Marketing

WordPress ist eine beliebte Content-Management-Plattform, die es Benutzern ermöglicht, Inhalte einfach zu erstellen, zu veröffentlichen und zu verwalten. Mit einer benutzerfreundlichen Oberfläche und einer Vielzahl von Tools und Plugins kannst du Inhalte in verschiedenen Formaten, wie z.B. Blogposts, Videos oder Infografiken, erstellen und veröffentlichen.

 

Auch für dein SEO (Suchmaschinenoptimierung) bietet WordPress unterschiedlichste Funktionen und Plugins wie Yoast SEO, die dir dabei helfen, deine Inhalte für Suchmaschinen wie Google zu optimieren und Top-Ergebnisse zu erreichen. Mit Hilfe der Verwendung der SEO Plugins kannst du Meta-Tags, Schlüsselwörter und URL’s anpassen, damit deine Inhalte auch in den Suchergebnissen auch wirklich gut ranken.


⁉️ Schon gewusst? 💡

WordPress orientiert sich bei der Weiterentwicklung mittlerweile noch stärker an den Bedürfnissen der Nutzer. Nachdem es bei den letzten Core Updates von WordPress Kritik aus der Community gab, dass am tatsächlichen Nutzen vorbei entwickelt wird, beziehen sich die Entwickler – die ebenfalls aus der Community sind – noch mehr auf eine hohe Benutzerfreundlichkeit von WordPress.

 

Das haben wir zum Beispiel auch auf dem Wordcamp Europe selbst erfahren dürfen, als ein Team von Core-Entwicklern bei jedem Sponsor um Feedback gebeten haben. Von uns gibt es dafür ganz klar einen Daumen hoch. 👍🏻


WordPress ermöglicht dir über sein einfaches Baukastensystem ein benutzerdefiniertes Design zu erstellen, indem du aus vielen vorgefertigen Themes wählen kannst. Ein ansprechendes, einzigartiges und benutzerfreundliches Design ist entscheidend, um Besucher auf deiner Seite zu halten und zum Lesen oder shoppen zu animieren.

 

Die Integration von Social Media Plattformen bei WordPress bietet dir nicht nur eine nahtlose Integration deiner Kanäle sondern ermöglicht das direkte Teilen von Fotos oder Texten. Natürlich erhöht das Verlinken deiner Social Media Accounts auch deine Sichtbarkeit auf diesen Kanälen und animiert deine Zielgruppe, deine Inhalte auf ihren bevorzugten Plattformen zu verfolgen und zu konsumieren.

 

WordPress hilft dir als Plattform bei der Umsetzung deiner Content Marketing Strategie, da das CMS als zentraler Sammelpunkt deiner Aktionen fungiert. Mit Funktionen zur einfach Inhaltsverwaltung, Designs und vielen vielen unterstützenden Tools bietet dir WordPress viele notwendige Werkzeuge, um deine Inhalte effektiv zu erstellen, zu verwalten und zu verbreiten.


! Kostenloser Speedtest (CTA-Box) - 04/22 - /blog/

Wie schnell ist deine WordPress Seite?

Teste jetzt kostenlos die Ladezeit deiner Webseite!

✔ Du bekommst das Testergebnis direkt per E-Mail.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.


3. Entwicklung einer Content-Strategie

Eine gut durchdachte Content-Strategie ist wichtig, um Kampagnen, Videos oder Blogbeiträge erfolgreich nach außen zu tragen. Deswegen folgen hier ein paar Tipps für eine erfolgreiche Strategie.

 

I. Zielsetzung und Zielgruppendefinition

Zuerst musst du natürlich deine Zielgruppe kennen und diese mit deinen eigenen Zielen verknüpfen. Überlege dir also gut, was du mit deiner Marketing-Strategie erreichen möchtest: die Marke verbreiten, mehr Traffic auf deiner Webseite oder mehr Umsatz?

 

Deine Zielgruppe genauestens zu kennen und zu verstehen hilft dir dabei, deine Inhalte oder Produkte auch wirklich richtig auszuliefern und diesen den passenden Mehrwert zu bieten. Denke dich hierfür bewusst in deine Zielgruppe ein und frage dich: wo liegen Probleme und welche Bedürfnisse haben sie, denen du helfen kannst?

Zum besseren Verständnis kannst du eine Buyer Persona erstellen, die einen idealen Kunden repräsentieren: Name, demografische Merkmale, Ziele, Herausforderungen etc. Das hilft dir Inhalte zu erstellen, die auf die spezifischen Bedürfnisse deiner Zielgruppe ausgerichtet sind.

 

II. Content-Arten und -Formate für WordPress festlegen

Nachdem du deine Ziele für deine Content Strategie festgelegt hast, solltest du dir überlegen, welche Formate und Inhalte du dafür verwenden kannst.

  • Blogbeiträge – sind sehr beliebt um Informationen, Hilfestellungen, Tipps und verschiedene Themen in längeren Artikeln zu veröffentlichen, die für deine Zielgruppe relevant sind.
  • Infografiken – sind perfekt geeignet, um komplexe Themen visuell und leicht verständlich aufzuarbeiten. Diese kannst du auch in deinen Beiträgen verwenden, auf Social Media verwenden oder in deiner Webseite integrieren. Nutze bei der Erstellung auch gerne WordPress Plugins.
  • Videos – sind aktuell besonders gefragt und werden auch besser gepusht als Fotos. Sie bieten dir die Möglichkeit, Inhalte persönlich und mit mehr Aufmerksamkeit zu positionieren. Bei Videos kannst du dich kreativ ausleben, auf Social Media Trends wie TikTok aufspringen und damit deine Reichweite steigern, Vlogs für Youtube erstellen, Image-Videos drehen, Tutorials, Interviews und vieles mehr.
  • Podcast – ist ebenfalls ein sehr beliebtes Medium. Ob Monolog, Dialog, Interview oder Diskussionen, über WordPress kannst deinen Podcast anlegen und veröffentlichen.

III. Erstellung eines Redaktionsplans

Ein Redaktionsplan ist ein gutes Werkzeug um dich und deine Inhalte besser zu strukturieren und zu organisieren. Wie sagt man so schön: Ordnung ist das halbe Leben! Mit einem Redaktionsplan stellst du sicher, dass du regelmäßigen Content veröffentlichen kannst und so deine Reichweite und Präsenz zu stärken. Folgende Fragen solltest du für dich beantworten:

 

Welche Themen sind relevant?

Recherchiere und identifiziere Themen, die deine Zielgruppe interessieren und mit deinen Zielen übereinstimmen. Achte immer darauf, deinen Inhalten deine eigene persönliche Note zu geben und etwas zu finden, was dich von deiner Konkurrenz abhebt bzw. unterscheidet. Du kannst dazu Tools wie Google Trends, Keyword-Recherche-Tools oder Social-Media-Analysen nutzen, um interessante Themenfelder zu entdecken.

 

In welchem Zeitraum möchtest du Inhalte veröffentlichen?

Denke darüber nach, wie oft und in welchen Abständen du deinen Content veröffentlichen möchtest und plane diesen vor. Von gängigen Social Media Experten wird zwar geraten in regelmäßigen und geringen Abständen zu veröffentlichen, allerdings solltest du lieber auf Qualität als Quantität setzen. Berücksichtige deine Ressourcen und die Zeit, die du für die Erstellung und Veröffentlichung von Inhalten benötigst. Kontinuität ist wichtig, allerdings muss dein Redaktionsplan auch zu deinem restlichen Arbeitsalltag passen.

4. WordPress-Plugins für Content-Marketing

Die Verwendung von WordPress Plugins kann dich bei deinem Content Marketing extrem gut unterstützen, da die Plugins meist einfach und verständlich zu verwenden sind, Hilfestellungen oder Tipps mitbringen und meist alles wichtige, was du wissen musst, bereits vorinstalliert ist.

 

Das bedeutet, du musst kein Experte in Sachen SEO oder Social Media sein, um dein Business gut zu platzieren.


💡 TIPP

Bei vielen Plugins gibt es immer wieder Sales, bei denen du vergünstigte Laufzeit-Preise erhältst. Bei unseren Recherchen haben wir bei einigen Plugins aktuelle Sommer-Sales entdeckt. Falls euch konkrete Plugins interessiert, lohnt es sich diese immer gut im Auge zu haben oder jetzt noch schnell die Angebote auszunutzen.


I. WordPress Plugins zur SEO Optimierung

Yoast SEO

Yoast SEO ist eines der beliebtesten WordPress-Plugins für SEO Angelegenheiten. Das Tool bietet eine umfassende Palette von Funktionen, um deine Inhalte für Suchmaschinen zu perfektionieren und das beste aus deiner Webseite herauszuholen. Du kannst Meta-Tags, Titel, Beschreibungen und Schlüsselwörter für jeden Beitrag oder jede Seite individuell anpassen. Yoast SEO überprüft auch die Lesbarkeit deiner Inhalte und gibt Empfehlungen zur Verbesserungen.

 

Funktionen:

  • Automatisierte technische SEO-Verbesserungen wie kanonische URLs and Meta-Tags.
  • Erweiterte XML-Sitemaps; dies macht es Google leicht, die Struktur deiner Website zu verstehen.
  • Beschreibungsvorlagen für Titel und Meta für besseres Branding und konsistente Snippets in den Suchergebnissen.
  • Crawling-Einstellungen, die dabei helfen, das Crawlen deiner Website durch Suchmaschinen zu verbessern und deren CO2-Fußabdruck zu verringern.

 

Preis: kostenlos bei WordPress und ab 99$ im Jahr.

All in One SEO Pack

Das All in One SEO Pack hat mittlerweile mehr als 3 Millionen aktive Installation bei WordPress und bietet umfassende Funktionen zur SEO-Optimierung. Du kannst Titel-Tags, Meta-Beschreibungen, Schlüsselwörter und vieles mehr anpassen. Das Plugin generiert auch automatisch XML-Sitemaps und optimiert deine Website für soziale Medien.

 

Funktionen:

  • True SEO Analyse
  • XML-Inhaltsverzeichnisse
  • optimierte Suchdarstellung
  • SEO-Meta-Titel, SEO-Meta-Beschreibung und SEO-Schlüsselwörter
  • Open Graph SEO Knowledge Panel-Informationen uvm.

 

Preis: kostenlos bei WordPress und ab 49$ im Jahr.

II. Plugins für Social Media Integration bei WordPress

Social Snap

Social Snap ist ein umfangreiches Social-Media-Plugin, das eine nahtlose Integration deiner WordPress-Website mit verschiedenen Social-Media-Plattformen ermöglicht. Das Plugin bietet eine Vielzahl von Funktionen, darunter Social-Sharing-Buttons, Follow-Buttons, Click-to-Tweet-Funktion, automatisches Teilen von Beiträgen auf Social Media, Social-Media-Meta-Daten und vieles mehr. Es unterstützt eine breite Palette von Social-Media-Plattformen und bietet umfangreiche Anpassungsoptionen.

 

‼️ Bei der Integration von Social Media Plugins und Share Buttons musst du allerdings immer auf eine DSGVO-konforme Einbindung und Verwendung achten.

 

Funktionen:

  • Share-Buttons für LinkedIn, Twitter, Instagram, Facebook und Co.
  • Email-Share-Button
  • Lasse deinen Content ausdrucken
  • Links kopieren
  • uvm.

 

Preis: kostenlos bei WordPress oder ab 39$ pro Jahr

III. WordPress Plugins für E-Mail Marketing

Mailchimp for WordPress

Mailchimp for WordPress ist ein umfangreiches Plugin, das eine nahtlose Integration zwischen deinem WordPress-Blog und deinem Mailchimp-Konto ermöglicht. Es ermöglicht dir, Anmeldeformulare zu erstellen, deine E-Mail-Liste zu verwalten und automatisierte E-Mail-Kampagnen zu erstellen.

 

Funktionen:

  • Einfache Integration zahlreicher Plugins wie WooCommerce, MemberPress, NinjaForms uvm.
  • Schnelle Verbindung mit deinem MailChimp Account
  • Statistiken
  • Erstelle und Verwalte neue Kampagnen in deinem WordPress
  • Überblick über Abonennten

 

Preis: kostenlos bei WordPress und ab 79$ pro Jahr.

HubSpot

HubSpot ist ein sehr beliebtes Tool für E-Mail Marketing. Die CRM-Plattform dient der Integrationen und stellt Ressourcen bereit, um Marketing-, Vertriebs-, Kundenservice- und Content-Management-Teams miteinander zu vernetzen. Jedes einzelne Produkt für sich ist leistungsstark – aber gemeinsam sind sie unschlagbar. Auch wenn HubSpot allgemein sehr beliebt ist und vielfach verwendet wird, ist die Software nicht ganz günstig.

 

Funktionen:

  • Lead Generierung & Lead Management
  • E-Mail Marketing
  • Dashboard für Berichte
  • Kontaktverwaltung

 

Preis: kostenlos bei WordPress und ab 792$ im Monat.

IV. WordPress Plugins zur Analyse

MonsterInsights

MonsterInsights ist ein beliebtes Google Analytics-Plugin für WordPress, das es dir ermöglicht, deine Website-Statistiken zu verfolgen. Es bietet eine benutzerfreundliche Oberfläche und erweiterte Funktionen wie Verfolgung von E-Commerce-Statistiken, Download-Tracking und Benutzeranalyse. Du kannst auch benutzerdefinierte Berichte erstellen und deine Daten direkt in WordPress anzeigen.

 

‼️ Bei der Verwendung von Google Analytics musst du auf Richtlinien der DSGVO achtgeben – MonsterInsights unterstützt daher die DSGVO-konforme Einbindung von Google Analytics.

 

Funktionen:

  • Echtzeit-Statistiken
  • E-Commerce & WooCommerce-Reports
  • SEO-Ranking-Reports
  • Reports über das Nutzerverhalten
  • DSGVO-Konformität
  • Affiliate-Link Tracking uvm.

 

WP Rocket

WP Rocket ist ein leistungsstarkes Caching-Plugin für WordPress, das die Ladezeit deiner Website verbessert. Es bietet eine einfache Einrichtung und erfordert keine technischen Kenntnisse. Das Plugin erstellt statische HTML-Dateien von deinen dynamischen WordPress-Seiten und speichert sie im Cache, um die Ladezeit zu beschleunigen.

 

Funktionen:

  • Dateikomprimierung,
  • Lazy Loading von Bildern
  • CSS- und JavaScript-Dateien kombinieren und minimieren
  • integrierte Funktionen zur Überwachung der Website-Leistung.

 

Preis: ab 59$ pro Jahr

GT Metrix

GT Metrix

GTmetrix for WordPress ist ein Plugin, das eine nahtlose Integration mit dem GTmetrix-Performance-Tool bietet. Mit diesem Plugin kannst du die Leistung deiner Website analysieren, Ladezeiten überwachen und detaillierte Berichte erhalten. Es ermöglicht dir, Tests von verschiedenen Standorten aus durchzuführen und bietet detaillierte Einblicke in Bereiche wie Seitenladegeschwindigkeit, Seitenoptimierung, Bildoptimierung, JavaScript- und CSS-Optimierung sowie Caching. Das Plugin unterstützt auch die Planung automatischer Überprüfungen und das Erhalten von Benachrichtigungen über Leistungsprobleme.

 

Funktionen:

  • Seitenladegeschwindigkeit
  • Seitenoptimierung
  • Bildoptimierung
  • JavaScript
  • CSS-Optimierung
  • Caching

 

Preis: kostenlos oder ab 8$ im Monat

 

Diese beiden Plugins bieten umfassende Funktionen zur Performance-Analyse und -Optimierung deiner WordPress-Website. WP Rocket konzentriert sich hauptsächlich auf die Caching-Aspekte und die Beschleunigung der Ladezeiten, während GTmetrix for WordPress detailliertere Einblicke in verschiedene Leistungsaspekte bietet. Du kannst das Plugin auswählen, das am besten zu deinen Anforderungen und Zielen passt und dabei hilft, die Leistung deiner Website zu optimieren.

V. Tools für eine einfache Content Erstellung

Canva

canva für content marketing

Canva ist ein äußerst beliebtes und benutzerfreundliches Design-Tool, das es dir ermöglicht, hochwertige Grafiken, Bilder und Designs für Social Media zu erstellen. Mit Canva kannst du Vorlagen nutzen oder deine eigenen Designs von Grund auf neu erstellen. Das Tool bietet eine Vielzahl von Funktionen, um Texte, Farben, Bilder und Layouts anzupassen. Du kannst damit beispielsweise ansprechende Infografiken, Zitate, Banner, Social-Media-Posts und vieles mehr erstellen. Besonders spannend ist das Tool allerdings für alle Einsteiger und Anfänger, die keine gelernten Mediengestalter sind und sich langsam an das Thema rantasten wollen.

 

Funktionen: 

  • Erstellen von Grafiken
  • Social Media Posts erstellen
  • Banner erstellen
  • Lebenslauf-Vorlagen
  • uvm.

 

Preis: kostenlos oder 109$ pro Jahr

Adobe Express

Adobe Express für Content Marketing

Adobe Express ist ein leistungsstarkes Tool zur Erstellung von Inhalten für Social Media. Es bietet Funktionen zur Erstellung von Bildern, Videos und Webseiten, die speziell für soziale Netzwerke optimiert sind. Mit Adobe Spark kannst du ansprechende Grafiken, Diashows, animierte Videos und kurze Webseiten erstellen. Das Tool bietet eine intuitive Benutzeroberfläche und eine breite Palette von Vorlagen und Anpassungsoptionen, um beeindruckende Premium-Inhalte für Social Media zu erstellen.

 

Funktionen:

  • Datei-Formate ändern
  • Umfangreiche Foto-Bearbeitung
  • Breite Video-Bearbeitung
  • Adobe Stock-Foto-Mediathek
  • uvm.

 

Preis: kostenlos oder 12€ im Monat.

 

Diese beiden Tools sind beliebt und benutzerfreundlich, um hochwertige Premium-Inhalte für Social Media zu erstellen. Canva ist besonders bekannt für seine Vielseitigkeit und große Auswahl an Designoptionen, während Adobe Spark speziell für die Erstellung von ansprechenden und optimierten Inhalten für Social Media entwickelt wurde. Wähle das Tool, das am besten zu deinen Anforderungen, deinem Designstil und deiner bevorzugten Benutzeroberfläche passt, um beeindruckende Premium-Inhalte für deine Social-Media-Kanäle zu erstellen.

5. Fazit

Um gutes Content Marketing kommst du heute nicht mehr herum. Denn was gibt es besseres als gutes Marketing? 😄

Guter Content bedeutet aber auch viel Arbeit, Weiterentwicklung und vor allem Ausdauer. Mit den heutigen Mitteln gibt es unfassbar viele Möglichkeiten, Content zu erstellen und zu veröffentlichen und diesem deine ganze persönliche Note zu verpassen. WordPress bietet sehr gute Plugins und Tools, die dich bei der Content Strategie unterstützen und dir auch Inspiration und Raum für Neue Ideen geben.

 

Dazu musst du vor allem auch kein Profi sein, um anzufangen, viel mehr dienen die Plugins dazu, dich zu richtigen Profis werden zu lassen, da sie viele Funktionen bereits mitbringen.

Also, woran hängt es noch? ☺️ Los geht’s! 😍🚀