WordPress 6.0 Release

Das neue WordPress 6.0 Update
JohannaVon Johanna|23. Mai 2022

WordPress 6.0 - Alles Wissenswerte im Überblick

WordPress released am 24. Mai 2022 das neue Update zu WordPress 6.0.

In der Beta-Version konnten sich User das neue Update bereits vorab installieren und testen. 

Wir haben euch die wichtigsten Neuerungen zusammengestellt.

 

Und los geht’s!

Der neue WordPress 6.0 Release

Das neue WordPress 6.0 enthält insgesamt mehr als 500 Verbesserungen und über 400 Korrekturen. Die regelmäßigen Updates sorgen für einen noch intuitiveren und funktionsreicheren Umgang mit der Software. So sorgen die Entwickler dafür, dass WordPress auch zukünftig noch einfacher zu gestalten ist.

 

Das neue Update schließt die Gutenberg Phase 2 (von insgesamt  4 Phasen) ab, was weitere Verbesserungen und Erweiterungen auf dem Weg zum Full Site Editing mit sich bringt. 2021 wurde das Full Site Editing mit dem WordPress 5.8 Update in das Gutenberg-Editor Plugin integriert.

Der Gutenberg Editor ist dazu gedacht, mit einem einzigen in WordPress integrierten Pagebuilder ganze Webseiten und Blogbeiträge mit Blöcken, Texten und Bildern noch einfacher und harmonischer zu bearbeiten und zu gestalten. 

Die Grundlage zum Baukasten-System wurde dazu im vorherigen WordPress Update 5.9 geschaffen, sodass WordPress 6.0 nun Verfeinerungen, Ergänzungen und neue Funktionen beinhaltet. 

1. Verbesserungen für den Schreibprozess

Das wichtigste an einer Webseite ist ganz klar der Inhalt! 

Damit sich der User vollumfänglich auf seine Inhalte konzentrieren kann und nicht auf dessen Bearbeitung, hat WordPress endlich das Markieren von Texten innerhalb mehrerer Blöcke verbessert und angepasst.

Der neue WordPress 6.0 Release

Wo vorher lediglich ganze Blöcke markiert werden konnten, können jetzt blockübergreifende, zusammenhängende Sätze oder einzelne Satzfragmente markiert und bearbeitet werden.

Das erleichtert die inhaltliche Anpassung um ein Vielfaches, da nicht jeder Block einzeln nachkonfiguriert werden muss.

In der Kürze liegt die Würze!

 

WordPress hat sich einen neuen Shortcut überlegt. Mit dem Einsetzen zweier eckiger Klammern im Text “ [[ “ öffnet sich jetzt direkt das Link-Menü, sodass der User direkt darauf zugreifen kann. Dadurch können Verlinkungen schneller in den Text eingebaut werden.

Alles auf Anfang? Nicht unbedingt!

 

Mit dem WordPress 6.0 Update wird bei Veränderungen der Block-Struktur der bestehende Stil beibehalten. Bei der Umformatierung eines Absatz-Blocks in einen Code-Block wird beispielsweise die Text- oder Hintergrundfarbe automatisch übernommen. Das erspart erneut einiges an Arbeitszeit, um das Layout bei Veränderungen nicht wieder herstellen zu müssen.

Push the Button

 

Die Übernahme deines individuellen Stils gilt auch für das Hinzufügen von Buttons. Das bedeutet, du musst nicht jeden Button einzeln bearbeiten, sondern nur einmal. Alle weiteren Button die du in deinen Text einbaust, haben dasselbe Layout.

2. Stilwechsel bei Themes

Stil Veränderungen der Themes beim neuen WordPress 6.0 Release

Die Webseite soll in den Farben des Regenbogens leuchten, das Theme gibt das bisher aber nicht her? Dann ist diese Neuerung genau das Richtige!

 

Die Themes von WordPress sind für ihre individuelle Vielfältigkeit bekannt. Das Update bietet jetzt die Möglichkeit an, unterschiedlicher Stile in einem Theme zu variieren, sofern der Entwickler diese zur Verfügung stellt. Diese können aber auch individualisiert werden.

Somit ist die visuelle Optik der Webseite mit wenigen Klicks anpassbar, ohne dabei das gesamte Theme verändern zu müssen. Es können zum Beispiel sowohl die Schriftstärke als auch die Farbpalette nach eigenen Wünschen verändert oder angepasst werden. Der eigenen Kreativität sind hier kaum Grenzen gesetzt!

 

Zusätzlich dazu, kann das individuell gestaltete Theme auch exportiert und auf einer anderen WordPress Seite installiert werden, ohne dabei das ursprüngliche Theme zu verändern.

Aber Achtung: Hierzu wird ein blogfähiges Theme benötigt, das diese Funktion unterstützt!

3. Verbesserte Listenansicht

Organisation ist das halbe Leben.

Mit den neuen Einstellungen wird eine verbesserte Listenansicht der Blöcke ermöglicht. Dadurch fällt es leichter, den Beitrag (neu) zu strukturieren und die Blöcke aneinander anzupassen.

Die Listenansicht befindet sich auf der linken Seite der Bedienoberfläche innerhalb eines Beitrags im Backend. Die jeweiligen Blöcke sind in der Liste per Drag and Drop neu anzuordnen und zu verschieben.


! Kostenloser Speedtest (CTA-Box) - 04/22 - /blog/

Wie schnell ist deine WordPress Seite?

Teste jetzt kostenlos die Ladezeit deiner Webseite!

✔ Du bekommst das Testergebnis direkt per E-Mail.

Mit dem Absenden dieses Formulars stimmst du unseren Datenschutzbestimmungen zu.


 

4. Sperren von Blöcken

Der neue WordPress 6.0 Release

Der Beitrag soll insgesamt von mehreren Autoren bearbeitet, das Layout aber nicht verändert werden? Auch dafür hat WordPress jetzt eine Lösung!

 

Unterschiedliche Optionen eines Blocks lassen sich jetzt für andere User sperren. Das Löschen oder Verschieben dieser Blöcke ist somit für andere Autoren nicht mehr möglich! 

Das vereinfacht zum einen die Übergabe der Inhalte, zum anderen bleibt aber gleichzeitig der kreative und flexible Part der inhaltlichen Bearbeitung erhalten, ohne dabei den Aufbau der Seite zu gefährden bzw. durcheinander bringen zu können.

5. Was gibt es noch zu wissen?

  • Ränder und Umrandungen von Spalten-Blöcken können farblich gestaltet werden. Damit können beispielsweise Info-Kästchen oder Grafiken durch einen farbigen Rahmen optisch vom restlichen Text hervorgehoben werden. So bekommen besonders wichtige Inhalte viel mehr Aufmerksamkeit und stechen dem User sofort ins Auge!
  • Die Abstände zwischen den einzelnen Bildern können bei Bildergalerien individuell angepasst werden.
  • Gruppen-Blöcke sind mit mehr Flexibilität im Layout zu positionieren und zu verschieben.
  • Es gibt eine neuen “Mehr lesen”-Button
  • Es stehen nun mehr Möglichkeiten bei der Kommentar-Funktion unter Blogbeiträgen zur Verfügung
  • Die Biographie des Autors lässt sich zusätzlich in den Text einbauen

Der Glühbirnchen-Mann hilft beim neuen WordPress 6.0 Release

Mehr zu den vergangenen WordPress Updates kannst du hier nachlesen:

Psssst, schon gehört?🤫

In Zukunft soll es ein Update geben, dass die gemeinsame, gleichzeitige Arbeit mehrer Autoren an einem Beitrag ermöglichen soll.