Die richtige Caching Strategie für bessere WordPress Performance

Caching Strategien für WordPress
16. May 2024

Infos, Tipps, Plugins uvm.

Der Ausdruck “es liegt sicher am Cache” klingt oft sinnvoll als erste Analyse, wenn eine Webseite sich nicht verhält wie erwartet. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff und was bringt das Caching?

 

Der Cache stellt einen wesentlichen Bestandteil der Leistungsfähigkeit von Webseiten dar und trägt maßgeblich zur Geschwindigkeit und Nutzererfahrung bei. Um dieses komplexe Thema des Cachings zugänglicher zu machen, widmen wir uns hier den grundlegenden Fragen rund um die Thematik Cache, um Klarheit zu schaffen.

Inhaltsverzeichnis

Was ist ein Cache?

Der sog. Cache ist eine Art Zwischen- bzw. eine Art Pufferspeicher, der den schnelleren Zugriff auf Daten erlaubt. Darüber hast du quasi die Möglichkeit, in kürzerer Zeit auf ein Hintergrundmedium zuzugreifen.

 

Das Caching wird vorrangig auf Computern, Browsern und Netzwerken verwendet. Darin werden Daten gespeichert, die oft aufgerufen und auf die dadurch schneller zugegriffen werden soll. Durch den Cache müssen diese Informationen nicht länger aus dem langsamen Hauptspeicher angefordert werden, wodurch der Abruf einer Internetseite beispielsweise wesentlich schneller wird.

 

Unser Experte Adrian beschreibt das Ganze so:

Stell dir vor, du bist wie eine Computeranwendung, die sich die fünf wichtigsten Telefonnummern merkt, anstatt sie jedes Mal in einem Adressbuch nachschlagen zu müssen. Diese fünf Nummern repräsentieren das Caching in diesem Szenario, während das Adressbuch die Datenbank darstellt. Wenn du eine Telefonnummer aus dem Adressbuch abrufen müsstest, müsstest du das Buch öffnen, zur richtigen Seite blättern und dann die Nummer finden. Das kostet Zeit und Energie, ähnlich wie das Lesen von Daten aus einer Datenbank. Auf der anderen Seite, wenn du die Nummern bereits im Gedächtnis hast, kannst du sofort darauf zugreifen, ohne das Adressbuch zu durchsuchen. Das ist vergleichbar mit dem Zugriff auf Daten im Cache. Es ist viel schneller, da die Informationen bereits verfügbar sind, ohne dass aufwendige Suchvorgänge durchgeführt werden müssen.

Adrian – Linux Admin

Wie funktioniert der Cache?

Einfach gesagt funktioniert das Caching so, dass der Cache häufig benötigte Daten, Ergebnisse etc. in einem leicht zugänglichen Speicher aufbewahrt. Wir erklären dir das aber nochmal im Detail, damit du den Prozess besser verstehen kannst.

 

  • Speicherhierarchie und Schnelligkeit des Caching

Der Cache – also Zwischenspeicher – reagiert typischerweise schneller als der Hauptspeicher, der sog. RAM, und deutlich schneller als Festplatten. Der Cache ist in seiner Kapazität allerdings deutlich kleiner als der Hauptspeicher, weswegen hier nur häufig abgefragte Daten gesammelt werden können. Der Cache befindet sich rein physisch betrachtet näher am Prozessor bzw. an der Hardwarestruktur, die einen schnelleren Zugriff benötigt.

 

  • Zugriffsmechanismus des Caches

Wenn ein Prozessor oder eine Anwendung, zum Beispiel beim Abrufen einer Webseite, auf Daten zugreifen muss, wird zunächst immer der Cache auf die benötigten Informationen überprüft. Das wird gemeinhin als sog. Cache-Hit bezeichnet, sofern die gewünschten Informationen im Cache gefunden und schneller verarbeitet werden können. Sind die Daten nicht im Cache zu finden, nennt sich das Cache-Miss und die Anfrage wird an den Hauptspeicher gesendet, der die Daten schließlich abruft. Das dauert aber immer etwas länger.

 

  • Algorithmen und Datenverwaltung des Caching

Damit du den Cache effektiv verwenden kannst, bedarf es unterschiedlicher Systeme und Algorithmen für die Datenverwaltung. Oft verwendete Methoden dabei sind: 

  1. Least Recently Used (LRU): Hierbei werden die am längsten nicht verwendeten Daten aus dem Cache entfernt, um Platz für neue Daten zu machen.
  2. First In, First Out (FIFO): Die zuerst gespeicherten Daten werden zuerst aus dem Cache entfernt.
  3. Least Frequently Used (LFU): Die am seltensten verwendeten Daten werden aus dem Cache entfernt.

 

  • Lokalität

Das Caching nutzt das Prinzip der zeitlichen und räumlichen Lokalität. Das bedeutet, wenn auf Daten aus dem Hauptspeicher zugegriffen werden, werden die benachbarten Daten ebenfalls im Cache gespeichert. Im Bezug auf eine zeitliche Lokalität werden Daten nach einmaliger Verwendung im Cache gespeichert, da die Wahrscheinlichkeit hoch ist, dass diese zeitnah noch einmal benötigt werden.

 

  • Konsistenz und Aktualität

Der Cache muss regelmäßig aktualisiert werden, um die gespeicherten Daten mit den Daten im Hauptspeicher konsistent bleiben. In komplexeren Systemen kann dies allerdings eine Herausforderung darstellen.

Ein Praxis-Beispiel

Das Caching funktioniert wie ein effizientes Gedächtnis, das häufig benötigte Informationen zwischenspeichert, um den Zugriff auf diese Daten zu beschleunigen. Dabei werden die am häufigsten benötigten Daten in einem schnellen zugänglichen Speicherbereich abgelegt, sodass sie bei Bedarf sofort und ohne aufwändige Suche zur Verfügung stehen.

 

Ein bekanntes Beispiel für die Verwendung von Caching ist der Browser-Cache. Dabei speichert der Webbrowser eine Kopie von bereits besuchten Webseiten und deren Ressourcen wie Bilder und Skripte lokal auf dem Computer. Wenn man die gleiche Webseite ein zweites Mal besucht, kann der Browser auf diese lokal gespeicherten Daten zugreifen, anstatt den gesamten Inhalt der Seite erneut herunterladen zu müssen. Aus diesem Grund kann es vorkommen, dass du einige Sekunden eines Videos oder Podcasts siehst, obwohl du weißt, dass du “offline” bist. Das Video oder die Musik wurde vorgeladen.

 

Eine ähnliche Strategie wird beim Caching von Webseiten verwendet. Hier werden statische Ressourcen wie Bilder, Stylesheets und Skripte zwischengespeichert, um sie bei wiederholtem Aufruf der Webseite schneller laden zu können. Darüber hinaus können zur weiteren Optimierung der Ladezeiten auch Teile der Webseite oder ganze Seiten in den Cache aufgenommen werden.

 

Das spart sehr viel Ressourcen, wenn die Webseite “aus dem Cache geladen wird” bekommt der Besucher die Inhalte direkt aus dem Speicher und das entlastet den Server und bringt das Ergebnis viel schneller zum Besucher.

 

Obwohl das Caching in vielen Fällen die Leistung verbessert, gibt es Situationen, in denen es nur bedingt möglich ist. Angenommen, von einem bestimmten Konzert sind nur noch 10 Tickets verfügbar, von denen 8 bereits von anderen Kunden gekauft wurden. Wenn nun ein neuer Kunde auf die Webseite kommt und den Warenkorb öffnet, sieht er immer noch die Verfügbarkeit von 10 Tickets, obwohl nur noch 2 verfügbar sind. Wenn der Kunde versucht, mehr Tickets zu bestellen, als tatsächlich verfügbar sind, kann dies zu Fehlern führen. Hier besteht nun allerdings die Möglichkeit, das Problem über einen technischen Ausschluss zu beheben bzw. dem Problem vorzubeugen.

cache

Warum ist der Cache wichtig für dein WordPress?

Die Verwendung des Caching ist aus verschiedenen Gründen sehr wichtig für deine Webseite.

 

Eines der größten Vorteile des Cachings liegt in der Beschleunigung des Datenzugriffs. Da der Cache viel schneller als der Hauptdatenspeicher lädt bzw. arbeitet, können Anwendungen und Systeme deutlich schneller auf regelmäßig genutzte Daten zugreifen.

 

Dadurch, dass deine oft benötigten Daten im Cache gespeichert werden, reduziert sich die Anzahl der notwendigen und langsameren Zugriffe auf den Hauptdatenspeicher. Das führt zu einer effizienteren Nutzung deiner Systemressourcen.

 

Die Effizienzsteigerung deiner Datennutzung spiegelt sich in der Konsequenz in der Geschwindigkeit deiner Webseite wider. In Umgebungen, in denen die Reaktionszeit von Datenanfragen kritisch ist, kann die Benutzererfahrung negativ beeinflusst werden. Die Verwendung des Caches und die dadurch erfahrene, schnelle Antwortzeit erhöht demnach die Nutzererfahrung und steigert die Interaktion auf deiner Webseite.

 

Rein aus technischer Perspektive hilft dir Caching aber auch dabei, die auf das Internet übertragene Datenmenge zu reduzieren. Das kann unter anderem die Bandbreitennutzung optimieren. 

 

Betrachtest du Caching zudem noch aus Business Perspektive, entlastet der Cache vor allem Webserver und Datenbanken. Da nicht jede Anfrage an den Server eine Neubearbeitung erfordert, verringert der Cache über einen schnelleren Zugriff die Serverbelastung.

 

Zuletzt dient eine gute Caching-Strategie auch der Skalierbarkeit eines Unternehmens. Die Verwendung des Caches trägt dazu bei, den zunehmenden Datenverkehr und Anfragen so effizient zu verarbeiten, ohne dass zusätzliche Hardware-Ressourcen in demselben Maße benötigt werden, wie es ohne Caching der Fall wäre.

Warum ist eine Webseite mit Cache schneller oder langsamer?

Der Cache ist mit dafür verantwortlich, ob deine Webseitengeschwindigkeit super schnell lädt oder langsamer ist. Aber woran kann das genau liegen?

Schneller mit Caching

  • Weniger Datenabrufe: Wenn eine Webseite und ihre Ressourcen wie Bilder, Stylesheets und Skripte im Cache gespeichert sind, müssen sie beim erneuten Besuch der Seite nicht wieder von einem Webserver abgerufen werden. Dies reduziert die Menge der übertragenen Daten und beschleunigt den Ladeprozess.
  • Reduzierte Latenz: Da der Cache in der Regel physisch näher am Benutzer liegt (z.B. im Browser oder einem nahegelegenen Netzwerkgerät), sind die Daten schneller verfügbar, was die Wartezeit verringert.

  • Entlastung der Server: Caching verringert die Anzahl der Anfragen an den Ursprungsserver, da viele Benutzer Inhalte direkt aus dem Cache beziehen können. Das kann die Serverbelastung senken und somit die Antwortzeiten für alle Benutzer verbessern.

Langsamer mit Caching

  • Veraltete Daten: Wenn das Caching nicht ordnungsgemäß verwaltet wird und alte Versionen von Dateien speichert, während die Webseite aktualisiert wurde, können Benutzer veraltete Inhalte erhalten. Dies kann nicht nur die Benutzererfahrung beeinträchtigen, sondern auch zu Fehlfunktionen der Seite führen, wenn beispielsweise alte Skripte mit neuen Inhaltsstrukturen interagieren.
  • Cache-Aufbau und Wartung: Die Implementierung und Wartung eines effizienten Caches erfordert Ressourcen und Management. Falsch konfigurierte Cache-Parameter (wie zu große oder zu kleine Caches, falsche Auslaufzeiten der Inhalte usw.) können die Leistung beeinträchtigen.
  • Erster Zugriff: Beim ersten Besuch einer Webseite oder nach dem Löschen des Caches muss der Browser alle Ressourcen neu laden, was anfangs langsamer sein kann. Der Geschwindigkeitsvorteil stellt sich erst bei nachfolgenden Besuchen ein.

 

Ein effektives Caching erfordert eine sorgfältige Konfiguration und regelmäßige Updates, um sicherzustellen, dass die Nutzer stets schnelle Ladezeiten und aktuelle Inhalte erfahren.

Das beste Caching Plugin für WordPress

WP Rocket für WordPress

WP Rocket

Das beliebteste Caching Plugin für WordPress ist durch die Bank weg WP Rocket – welches wir außerdem auch selbst verwenden.

 

WP Rocket ist ein Caching Plugin für WordPress ist seit einiger Zeit die Nummer 1 in Deutschland. Mit mehr als 4 Millionen Installationen zeigt WP Rocket, dass das Plugin nicht nur benutzerfreundlich ist, sondern auch die erhoffte Lösung bringt. Das Plugin hilft dir dabei, die Ladezeit deiner Webseite und deine PageSpeed-Leistung zu verbessern sowie deine Core Web Vitals Werte zu optimieren.

 

Das All-in-one Plugin ist eine effiziente Lösung, die dir vor allem bei der Entwicklung deiner SEO-Leistung bei WordPress hilft und die Geschwindigkeit deiner Webseite hervorhebt. Das Plugin hat viele Einstellungen, die du für dich nutzen und individuell optimieren kannst.

WP Rocket is much more than just a caching plugin. Our mission is to boost loading time and PageSpeed Insights scores, going faaaar beyond just cache.

WP Rocket über anstehende Veränderungen des Cache Tabs

WP Rocket Preise

Die Preise von WP Rocket

WP Rocket ist extrem beliebt, da es zahlreiche Funktionen bietet. Als Plugin ist es allerdings nicht, wie gewohnt, als kostenfreie Version über das WordPress Repo zu erhalten, sondern muss über die Webseite von WP Rocket gekauft werden. Die Preise beziehen sich auf die Anzahl der Lizenzen pro Webseite, die du benötigst. 

 

💡 TIPP

Wenn du zum Beispiel eine Agentur hast und die Lizenzen für die Webseiten deiner Kunden erwerben möchtest, lohnt es sich als Reseller mit WP Rocket in Verbindung zu treten.

 

Preis: zwischen 59$ und 299$ pro Jahr.

 

Apropos 🚀

In unserem Managed WordPress Hosting ist WP Rocket immer kostenlos inklusive. Hier brauchst du also keine eigene Lizenz zu kaufen, sondern erhältst diese von uns. 🙂

Funktionen von WP Rocket

WP Rocket ist zwar ein beliebtes Caching Plugin, hat allerdings wesentlich mehr Funktionen.  Um die Geschwindigkeit deiner Webseite, um ein Vielfaches zu verbessern. Mit den Funktionen von WP-Rocket kannst du daher schon viel Ladezeit selbst verbessern:

 

  • Seiten Caching – durch Caching wird deine Webseite ultraschnell geladen
  • Cache -Vorladen
  • Browser Caching
  •  E-Commerce Optimierung
  • Kompatibel mit allen gängigen WordPress Themes und Plugins
  • GZIP-Komprimierung
  • Datenbank Optimierung
  •  Lazy Loading
  • uvm.

 

Das Plugin eignet sich zudem für nahezu jeden – egal ob Blogger, Agentur oder E-Commerce. WP Rocket wird auch von namhaften WordPress Experten wie Elementor, Yoast, WooCommerce, Polylang, Beaver Builder uvm. verwendet und kann deswegen extrem empfohlen werden. 

Das Caching als Leistungsboost für WordPress

Das Caching ist ein wichtiges Thema bei der Verwendung von Webseiten. Insbesondere im Hinblick auf die Performance und Schnelligkeit deiner WordPress Webseite benötigst du eine gute Caching Strategie, um die Benutzererfahrung und Leistung deiner Seite zu fördern. 

 

Natürlich gehört mehr zu einer guten Webseitengeschwindigkeit als den Cache zu optimieren, allerdings ist er ein zentraler Anhaltspunkt. Um dir Caching aber zu vereinfachen, empfehlen wir die Verwendung und Integration von WP Rocket. Das beliebte Plugin macht es dir besonders leicht, deine Seite zu verschnellern und komplexe Themen wie den Cache problemlos und einfach bei WordPress zu implementieren.

 

Welches Caching Plugin hat dich begeistern können? Werde Teil der Lösung und hinterlasse uns dein Feedback. 🙂

Picture of Johanna
Johanna
Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *