So änderst du dein WordPress Passwort

wordpress passwort

Grundsätzlich gibt es verschiedene Szenarien, in denen es für dich sinnvoll ist, dein WordPress-Passwort zu ändern. Wenn du dein Passwort einfach vergessen hast und es nicht wiederfinden kannst, ist die Änderung deines Passworts ohne Probleme möglich. Schwieriger wird es für dich jedoch, wenn du gehackt worden bist und ein massives Sicherheitsproblem hast. Unabhängig vom Anlass: Als Betreiber einer Webseite musst du verschiedene Möglichkeiten kennen, um im Fall der Fälle dein Passwort ändern zu können. 

 

In diesem Blogbeitrag zeigen wir dir je nach Szenario verschiedene Möglichkeiten, wie du dein WordPress-Passwort ändern kannst und stellen dir darüber hinaus hilfreiche WordPress Passwort-Plugins vor. 

Bevor wir jedoch damit beginnen, abermals ein Aufruf, sichere Passwörter zu vergeben. 

 

Plädoyer für ein sicheres WordPress-Passwort 

Dein Passwort ist für die Sicherheit deiner Webseite unabdingbar und die wichtigste Verteidigungslinie gegen Hacker. Verwende also auf keinen Fall ein kurzes, einschlägiges Passwort. Grundsätzlich gilt: Je leichter dein Passwort, desto unsicherer deine Webseite

 

Du solltest stattdessen ein sicheres Passwort verwenden, welches dir direkt von WordPress vorgeschlagen wird. Alternativ kannst du dir ein Passwort eines Passwortmanagers, wie zum Beispiel Lastpass, vorschlagen lassen. Mithilfe solcher sicheren und kostenlosen Passwortmanager, kannst du all deine Passwörter an einem Ort aufbewahren. Lästiges Passwörter-Raten gehört somit der Vergangenheit an. 

 

Auch im weiteren Umgang mit deinem WP-Passwort gibt es verschiedene Aspekte, die du beachten solltest. Verzichte darauf, die Passwörter mit externen Mitarbeitern zu teilen und erstelle lieber eigene Accounts mit entsprechenden Zugriffsberechtigungen. Dadurch können externe Mitarbeiter an der Webseite arbeiten, ohne dein Admin-Passwort zu benötigen. 

In unserem Blog findest du übrigens weitere nützliche Tipps zum Thema WordPress Sicherheit

Weiter geht es mit den verschiedenen Möglichkeiten, das WordPress-Passwort zu ändern. 

 

WordPress-Passwort im Menü ändern

Falls du dein Passwort bei WordPress aus Routinegründen ändern möchtest und die Möglichkeit hast, in das Dashboard deiner Webseite zu gelangen, solltest du diesen Abschnitt besonders aufmerksam lesen. 

 

Zunächst einmal musst du dich in deine WordPress-Webseite einloggen. Hierfür gibst du in deinen Browser einfach folgenden Link ein: https://www.namedeinerwebseite.de/login

 

Anschließend musst du im WordPress Menü auf “Profil” klicken. 

 

Wenn du nun runterscrollst, findest du in dem Bereich “Benutzerkonten-Verwaltung” die Möglichkeit ein neues Passwort zu generieren. Klickst du auf den Button, kannst du entweder das vorgeschlagene WordPress-Passwort oder aber ein selbsterstelltes nutzen.

 

Mit einem Klick auf “Profil aktualisieren” werden die Änderungen wirksam und dein Passwort aktualisiert. 

 

Diese Methode erfordert sehr wenig Aufwand und ist problemlos innerhalb weniger Minuten durchführbar. Allerdings musst du dich hierfür bei WordPress einloggen können. Falls du dein Passwort vergessen hast oder nicht drauf zugreifen kannst, musst du eine andere Möglichkeit wählen. 

 

Die “Passwort vergessen”-Funktion nutzen 

WordPress bietet dir natürlich auch die Möglichkeit, ein neues Passwort zu erstellen, wenn du dein Passwort vergessen hast. 

 

Hierfür musst du, wie bei der vorherigen Methode, folgenden Link eingeben: https://www.namedeinerwebseite.de/login 

 

Anstatt jedoch deine E-Mail und dein Passwort einzugeben, klicke einfach unterhalb auf das Feld “Passwort vergessen?”.  Es öffnet sich ein Feld, wo du deine E-Mail-Adresse, beziehungsweise deinen Benutzernamen eingeben kannst. Anschließend erhältst du eine Email mit einem Link. Klickst du auf den Link, kannst du dort ein neues Passwort auswählen und schon wurde dein WordPress-Passwort aktualisiert.

 

Zwar ist es ärgerlich, wenn du dein Passwort vergessen hast, aber es ist auch nicht richtig dramatisch. Allerdings kann es Situationen geben, in denen die Sicherheit deiner Webseite durch Viren oder Hackerangriffe stark beeinträchtigt wurde. In solchen Fällen musst du SOFORT handeln. Was zu tun ist und welche Vorbereitungen am besten sofort zu treffen sind, erfährst du jetzt. 

 

Hilfreiche WordPress Passwort-Plugins

Leider werden WordPress-Webseiten immer wieder zum Ziel von Hackern. Oftmals versuchen die Hacker dabei Passwörter zu knacken und sich so Zutritt zur Webseite zu verschaffen. Es gibt jedoch WordPress-Plugins, die präventiv einen Hack erschweren und Plugins, die im Falle eines Hacks den Schaden minimieren können. 

 

Expire Passwords Plugin

Mithilfe des Plugins Expire Passwords ist es möglich, sämtliche Nutzer deiner WordPress-Webseite zum regelmäßigen Passwortwechsel zu zwingen. Dadurch kannst du unautorisierte Zugriffe auf deine Webseite erschweren. 

 

Nachdem du das Plugin aktiviert hast, kannst du im WordPress-Menü unter dem Feld “Profil” einstellen, welche Nutzer das Passwort wie häufig aktualisieren müssen. Die Nutzer deiner Webseite werden nach Ablauf der Frist automatisch aufgefordert, ein neues Passwort zu erstellen. 

Emergency Password Reset Plugin

Falls du verdächtige Aktivitäten auf deiner Webseite bemerkst, musst du schnell Handeln können. 

 

Hierfür empfehlen wir dir das Plugin Emergency Password Reset. Wie der Name bereits erahnen lässt, kannst du mithilfe dieses Plugins sämtliche Passwörter deiner Nutzer zurücksetzen lassen. Klickst du auf den Button, werden sofort alle Passwörter zurückgesetzt. Deine Nutzer erhalten anschließend eine E-Mail mit Anweisungen, wie sie ein neues Passwort erstellen können. 

 

Wie du sehen kannst, ist es also überhaupt kein Problem, dein Passwort auf verschiedene Weisen zu ändern. Gerade aus Sicherheitsgründen solltest du dein WordPress-Passwort deshalb regelmäßig aktualisieren. Natürlich helfen wir dir auch gerne dabei.

 

Vielen Dank für dein Interesse.

Dein Team von HostPress