WordPress Online Shop: Plugins und Tipps, um online Produkte zu verkaufen

Auch wenn WordPress ursprünglich als reine Blogging-Plattform entwickelt wurde, ist es inzwischen kein Geheimnis mehr, dass man damit auch wunderbar Webseiten entwickeln und Online Shops erstellen kann. In diesem Blogpost möchte ich euch einige Plugins vorstellen, mit denen man auf Basis von WordPress Produkte präsentieren und direkt online verkaufen kann.

Ist WordPress als Online Shop System überhaupt geeignet?

Die kurze Antwort lautet: Ja! Technisch macht es nämlich kaum einen Unterschied, ob es sich um Beiträge ( also zum Beispiel Blogbeiträge ) oder um Produkte handelt. Entscheidend ist, dass man die Möglichkeit hat nach Kategorien zu filtern und entsprechende Werte eintragen kann, wie zum Beispiel den Preis oder verschiedene Variationen. All dieses ist mit WordPress und nur einigen kleinen Änderungen möglich – unter anderem durch Custom Post Types.

Es gibt inzwischen einige Shop-Lösungen für WordPress, mit denen man sehr leicht einen Online Shop aufsetzen kann und dabei von den Vorzügen von WordPress profitiert.

Ich möchte euch in diesem Blogbeitrag die Lösung WooCommerce genauer vorstellen, welche sich quasi zum Standard im Bereich WordPress Shop bzw e-Commerce etabliert hat.

WooCommerce als Online Shop für WordPress

WooCommerce ist ein kostenloses WordPress Plugin und inzwischen eine feste Größe im WordPress Eco-System. Laut BuildWith wird es insgesamt auf über einer Millionen Webseiten verwendet. Der größte Vorteil ist die nahtlose Einbettung der e-Commerce Funktionen in das WordPress-Framework. So werden für alle Produkte, Bestellungen etc. die von WordPress vorgesehenen Funktionen verwendet. Das macht es unter anderem möglich, alle bisher benutzten Plugins auch für sämtliche Unterseiten des Online Shops zu benutzen. Zum Beispiel kann man so das beliebte WordPress SEO Plugin Yoast perfekt für die Optimierung der Produktseiten nutzen. In vielen Fällen kann das ein entscheidender Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Online Shop Systemen sein.

Tipp: Um den WordPress Shop der deutschen Gesetzeslage entsprechend anzupassen, ist das kostenlose WordPress Plugin WooCommerce Germanized zu empfehlen.

Mit WooCommerce ist möglich sowohl physische Produkte, als auch digitale Produkte wie zum Beispiel eBooks oder Gutscheine zu verkaufen.

Wer ausschließlich digitale Produkte mit WordPress verkaufen will, sollte auf Plugins setzen, die sich komplett darauf spezialisiert haben. Eines davon ist Easy Digital Downloads für WordPress.

Easy Digital Downloads: WordPress Online Shop für digitale Produkte

Mit diesem Plugin ist es möglich, digitale Produkte wie zum Beispiel PDFs, WordPress Plugins, elektronische Bücher und noch vieles mehr online zu verkaufen. Dabei sticht das Plugin vor allem durch seine Funktionsvielfalt hervor. So lassen sich über sogenannte Extensions zahlreiche Dritt-Anbieter in das System, wie zum Beispiel MailChimp, Zapier und AffiliateWP integrieren. Logischerweise werden von diesem Plugin diverse Zahlungsanbieter unterstützt, wie zum Beispiel Stripe oder PayPal. Die Liste aller Extensions kann hier nachgesehen werden. Mit einigen Extensions lassen sich komplette Software-Lizenzmodelle umsetzen, so dass User direkt nach dem Kauf einen Lizenzschlüssel erhalten. Dies ist besonders praktisch, wenn man insbesondere Plugins oder Themes für WordPress anbietet. Das Plugin ist auf Basis eines Subscription Models erwerbbar und fängt bei 99 USD pro Jahr an. Wer die zahlreichen hilfreichen Premium Extensions nutzen will, muss pro Jahr 299 USD bezahlen.

WordPress: Die perfekte Kombination aus Blog und Online Shop?

Die zwei genannten Plugins sind nur ein Beispiel von vielen dafür, wie leicht sich WordPress in einen Online Shop verwandeln lässt. Der entscheidende Vorteil von einem WordPress Shop ist die Verknüpfung von Blog und Shop in einem. Es wird nur ein System benötigt, auf welchem man seine gesamte digitale Präsenz verwaltet. Aus Marketingsicht lassen sich dadurch interessante Konstellationen umsetzen. Wer zum Beispiel regelmäßig Blogbeiträge veröffentlicht, erhöht die Sichtbarkeit in Suchmaschinen wie Google. Sofern ein Blogbeitrag ein bestimmtes Produkt aus dem eigenen Online Shop abdeckt, lässt es sich ganz leicht als Shortcode oder Widget in den Beitrag einbetten. Dieses kann die Konvertierungsrate nennenswert steigern und schafft darüber hinaus eine angenehme User Experience.

Vor allem aus SEO Sicht ist die Integration von Blog und Online Shop in einem System vorteilhaft. Ein Punkt sollte jedoch an dieser Stelle auch erwähnt werden: Wer einen Online Shop mit vielen Tausend oder gar Millionen Produkten auf WordPress Basis erstellen möchte, wird um individuelle Anpassung nicht herum kommen. Zwar unterstützt HostPress WooCommerce für WordPress in bestimmten Tarifen und hilft Kunden bei der Optimierung ihres Online Shops, jedoch kann das System bei Millionen von Produkten aufgrund der Datenmenge sehr langsam werden. Es empfiehlt sich in so einem Szenario auf ein eigenständiges Online Shop System zu setzen.

Fazit: WordPress bestens als Online Shop geeignet!

Das Internet macht es immer leichter, Produkte direkt an den Konsumenten zu verkaufen und immer mehr Unternehmen, aber auch Gründer wollen mit einem eigenen Online Shop am Markt präsent sein. Dank der Flexibilität des WordPress Frameworks lassen sich Online Shops sehr leicht und mit vergleichsweise wenig Aufwand umsetzen. Die Kombination aus Blog und Shop in einem macht WordPress aus SEO Sicht unschlagbar. HostPress bietet Hostingpakete speziell für WooCommerce an und ermöglicht es, einen schnellen und performanten Online Shop auf Basis von WordPress aufzusetzen. Jetzt musst du nur noch den ersten Schritt wagen und durchstarten.

 

Bei Fragen oder Anregungen freuen wir uns über Kommentare.

WordPress Online Shop: Plugins und Tipps, um online Produkte zu verkaufen
3.9 (78.18%) 11 vote[s]